Hallo Gast:
Steig nicht nur in deinen Kia Ceed ein, sondern auch gleich in eine ganze Ceed-Familie. Kommuniziere mit Gleichgesinnte und lass uns das Forum mit interessanten Themen & Beiträgen füttern!
Account anlegen
Schon gewusst:
Im Profil stehen neue Felder für deine Angaben zum Fahrzeug wie "Leistung in kW", "Hybrid Motoren", "Getriebe", "Erstzulassung", "Bereifung", "Fahrgebiet", "Spritsorte" und "Durchschnittsverbrauch" zur Verfügung.
Profil verwalten
Schon gewusst:
Wenn du aktiv an der Community teilnimmst, kannst du Profil-Auszeichnungen sammeln.
Übersicht der aktuellen Profil-Auszeichnungen

Neuer Turbobenziner & sparsamer mit Mildhybrid

KIA baut seine Motorisierung weiter aus und macht sie ab 2021 mit dem 1.5 T-GDi schneller und mit dem Mildhybrid sparsamer.

Allgemeine Themen, Infos, Fragen, Kaufberatung zum KIA Ceed CD.
Benutzeravatar
Admin
Administrator
cee'd (JD) GT (Track)
05. Mar 2021
95
8 20

Beitrag1 Info

KIA baut seine Motorisierung beim KIA Ceed weiter aus und macht sie ab 2021 sparsamer.
Diese Änderung betrifft alle 4-Ceed-Varianten, dem „Ceed“, dem Kombi „Sportswagon“, dem Crossover „XCeed“ und dem Shooting Break „ProCeed“.

Bei allen Ceed-Varianten, wird der 1.4 T-GDi durch den neuen 1.5 Turbo-Benziner ersetzt, damit steigt die Leistung um 24 PS von 136 PS auf 160 PS. Das Drehmoment steigt von 242 Nm auf 253 Nm und in der Endgeschwindigkeit ist nun bei 210 statt bei 205 Km/h Schluss. Damit beschleunigt er auch eine gute halbe Sekunde schneller.
Preislich verlangt KIA bei der Grundausstattung „Vision“ des neuen 1.5 T-GDi rund 600 Euro mehr.

Mildhybrid = EcoDynamics+
Zusätzlich zu den neuen 1.5 Liter Turbo-Benziner steht nun auch die Mildhybrid-Variante zur Auswahl.
Der Mildhybrid wird mit EcoDymanics+ bezeichnet und stattet den Ceed mit einer 48-Volt-Elektrounterstützung aus. Anders als bei einem Plugin-Hybrid benötigt der Mildhybrid keine externe Aufladung.

Mit dem Mildhybrid soll der Motor sparsamer und effizienter laufen.
Der „1.5 T-GDi EcoDymanics+ DCT7“ soll einen kombinierten Verbrauch von 5,6 bis 5,4 Liter/100 Km haben. Damit soll er trotz der besseren Fahrleistungen (von 24 PS mehr) sparsamer als das Vorgängermodell „1.4 T-GDI DCT7“ mit 5,7 bis 5,5 Liter/100 Km sein.

Die Top-Motorisierung bleibt weiterhin der 1.6 T-GDi mit 204 PS beim Ceed und ProCeed in der GT-Version, sowie beim XCeed ab der Ausführung „Spirit“.
Plugin-Hybrid-Versionen stehen zusätzlich beim Ceed Sportswagon und XCeed zur Auswahl.

Mildhybrid schon länger beim Diesel verfügbar
Schon letztes Jahr wurde der 1.6 CRDi auf Mildhybrid elektrifiziert.
Das 48-Volt-Bordnetz, das an eine Lithium-Ionen-Batterie und einen Startergenerator gekoppelt ist, kann den Selbstzünder beim Beschleunigen unterstützen, soll aber in erster Linie den Spritverbrauch senken.
Das geschieht beim Gaswegnehmen, wo das Auto möglichst intensiv segelt, sprich mit abgeschaltetem Verbrenner rollen lässt. Mit der Technik soll sich zudem die Energie-Rückgewinnung optimieren lassen, weil sie nahtlose Übergänge zwischen Antriebs- und Lademodus gewährleistet.

KIA gibt an das sich so eine CO2-Ersparnis von bis zu 10,7 Prozent erzielen lässt.
In der sparsamsten Variante soll der „Ceed 1.6 CRDi“ in etwa 3,7 bis 3,9 Liter verbrauchen und 96 bis 101 g/km Kohlendioxid ausstoßen.
Die Leistungswerte ändert sich dabei nicht. Die kleinste Diesel-Variante leistet weiterhin 115 PS , die stärkere 136 PS. Als Getriebe-Optionen stehen weiterhin die manuelle Sechsgang-Schaltung mit elektronisch gesteuerter Kupplung sowie das siebenstufige Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung.
Auch hier wird durch den Mildhybrid-Zusatz je nach Ausstattung ein Preisaufschlag von 750 bis 900 Euro verlangt.
  • Vergleichbare Themen
  • "iMT" sparsamer mit dem Elektro-Handschalter
    von Admin » » in CD: Allgemein
    3
    7066
    Letzter Beitrag von Pinto
기아 씨드

Anmelden

Benutzername
Passwort
Ich habe mein Passwort vergessen
Registrieren